Blog Sternenkinder

#4 Die erste Station auf deinem Weg mit deinem Sternenkind

Als mir nun in den letzten Monaten immer mehr bewusst wurde, dass meine Sternenkinder einer der Hauptgründe war, weshalb ich verschiedene Ausbildungen machte und sich es mir auch immer mehr offenbarte, dass meine Kinder der Auslöser für so vieles an Persönlichkeitsentwicklung war, habe ich eben nun beschlossen den Weg als FRAU STERNENHERZ weiterzugehen.

Mehrere Ausbildungen aus Körperarbeit mit Shiatsu und auch klassischen Massagen waren zu Beginn meiner Arbeit vor über 16 Jahren mit und am Menschen mein Start der Herzensarbeit. Achtsame Berührung habe ich immer als sehr heilsam erlebt und es war der Beginn meines Herzens-Weges.

Durch die einschneidenden Verluste, mein erstes Kind verlor ich kurz nach dem Abschluss meiner Shiatsu Ausbildung, kam auch immer mehr das Interesse an spirituellen Themen. Seelenverträge, Engel-Öle und Essenzen mit Symbolen, Chakren-Meditationen, EFT, Frequenzen und neue Homöopathie nach Körbler, das Ahnenfeld (Siehe Blog-Artikel #3) und so vieles mehr.

Mein Methodenkoffer ist reich gefüllt mit vielen Tools. Es gab nicht EINE ultimative Methode, um dieses riesige Thema meiner Sternenkinder zu lösen.

Und ich überlegte, wie ich den nun Dich als Mutter eines Sternenkindes am Besten begleiten kann?

Es sind einfach verschiedene Stationen zu verschiedenen Zeiten mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Und ich stellte mir die Frage:
„Wo fange ich nur an und wie?“

Es haben sich 4 Hauptstationen heraus geschält, als ich darüber nachdachte.


Station 1

Zu Beginn bricht der Boden völlig unter uns Frauen weg und geht mit einer traumatisierenden Erfahrung einher. Ich selbst war innerlich wie erstarrt, sprachlos, hilflos im wilden Wellental hin und her geworfen. Und ich verdrängte die folgende Trauer komplett und gab ihr keinen Raum. Wie in einem Funktionsmodus lief mein Leben irgendwie weiter. 3 Tage zuhause, wie mit einem Schnupfen und gleich wieder in die Arbeit. Ich wusste es damals nicht besser.

Heute weiß ich, dass in dieser ersten Phase – und auch immer wieder der HALT und die GEBORGENHEIT etwas essentiell Wichtiges ist, um sich langsam wieder irgendwie ins Leben einzufädeln.
An besonderen Tagen, wenn wir uns erinnern oder im Außen erinnert werden, dann sind wir, als Frau mit einem Sternenkind – oft nur noch in Tränen aufgelöst und vermissen und spüren diesen tiefen Schmerz in uns, für den wir keine Worte finden.

Also wie kann ich Dir helfen in dieser Phase oder zu diesen Zeiten, wenn der Boden wackelig ist?

Wie kann ich das in ein Programm gießen, denn ich weiß ja mit einem der Methoden oder Ansätze davon ist es zwar ein Beginn, aber ich möchte Dich ja umfassend begleiten?

Und mir wurde bewusst, dass es eben ein Prozess ist mit unterschiedlichen Phasen und Stationen.

Zu Beginn brauchen wir Frauen mit einem Sternenkind
HALT, GEBORGENHEIT & ERDUNG.
Wie kann ich Dir das geben und in welcher „Form“?

Der Start ist ganz klar:
Mit einem achtsamen und behutsamen präsent sein im Gespräch, am Telefon oder in echt.
Es ist auch das A und O – Kommunikation und ein mitfühlendes Sein für ein Thema, dass sehr heftig und plötzlich DA ist.
Mit einer oder mehreren Fernbehandlungen zur Stabilisierung und Erdung. (selbstverständlich auch direkt vor Ort buchbar)
EFT-Sessions – einer Klopfakupressur, die auch in der Traumatherapie Anwendung finden kann.
Mit Tipps zur Selbsthilfe, geführte Meditationen und energetischen Unterstützern aus der Engelwelt und den kosmischen Symbolen (via Email und Posting in der FB-Gruppe)
Mit achtsamen Geborgenheit spendenden Massagen und wertvollen energetisierten Engelölen, denn Berührung IST heilsam.
Mit einer kreativen Begleitung mit Hilfe der Neurographik – wir weben gemeinsam ein Haltgebendes Netz, damit Du getragen bist. (Gruppenarbeit online)

Alles greift ineinander und ergänzt sich auch miteinander.
Es ist als Einzel-Programm ebenfalls buchbar, allerdings fehlt dann das Getragen sein der Gruppe. Du kannst allerdings hier ein kostenfreies Beratungsgespräch bei mir buchen.



Und nun ist es in Worte gegossen und entsteht nun auch als buchbares Programm als Prozessbegleitung.

6 Wochen Begleitung via Telefon, Fernbehandlungen und Online-Workshops

  • 3 Gruppenabende mit der Transformations-Methode Neurographik
  • 3 Gruppenabende mit Meditationen und Austausch im virtuellen Sternen-Cafe
  • 3 Einzelgesprächen mit Fernbehandlung zur Erdung –
  • Das erste zu Beginn, das 2. als Abschluss und das 3. Gespräch ist der Telefon-Joker und gilt ein halbes Jahr.
  • Begleitung via Email mit Meditationen,
  • Tipps zur Selbsthilfe aus Massage und Aromatherapie,
  • TCM-Wissen der 5 Wandlungsphasen,
  • Chakrenarbeit
  • Unterstützung für zuhause
  • Achtsamkeits-Training
  • insgesamt als spirituell & kreativ-therapeutische Prozessbegleitung.

Alles ein Mix aus Einzelarbeit und auch kreatives Arbeiten in Gruppen, sowie Anleitungen zur Selbsthilfe.
Da ich weiß, wie wertvoll ein achtsames Miteinander sein kann, gibt es auch für die Teilnehmerinnen eine geschlossene Facebook-Gruppe für Austausch mit mir und auch untereinander.

Dieses Programm ist für Dich, wenn

  • Du ein Sternenkind hast und Halt und Geborgenheit finden möchtest
  • Du für spirituelle und alternative Methoden und Betrachtungsweisen offen bist.
  • Du Dich auch auf eine intuitive und kreative Methode einlassen möchtest, um wieder Boden unter die Füße zu bekommen.
    (Du musst dafür weder zeichnen noch sonst was können)

Alles dient dazu, Dir ein haltgebendes und Geborgenheit spendendes Gefüge zu geben, damit Du wieder Boden unter deinen Füßen spüren kannst.
Alle Tools mit Meditationen, Anleitungen bleiben für ein Jahr in der Gruppe sichtbar hinterlegt und Du hast weiterhin Zugriff darauf, wenn Du etwas aus dem Erste-Hilfe-Set brauchst.

Mein Programm ersetzt weder eine Therapie, noch Medikamente. Es kann jedoch eine sehr wertvolle Insel der Geborgenheit sein, wenn Dich dein Leben gerade wegspült.

Ich freue mich auf deine Anfrage – dazu kannst Du hier den Button nutzen und Dich für ein Gespräch bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.